Feedback zur Coachingausbildung

Dunkle Erfahrungen standen am Anfang. Erinnerungen blieben, wurden blasser. Doch wer seine eigene Geschichte verdr├Ąngt, wird die gleichen Fehler abermals zulassen. So stand auch ich durch Ungeduld und Ignoranz erneut in ausweglos erscheinenden Situationen, bevor ich letztlich begriff Windm├╝hlen zu bauen, statt Mauern aufzut├╝rmen. Die Neugierde wuchs und stand am Anfang einer gro├čen Entdeckung und einer pers├Ânlichen Wandlung. Die ersten Schritte ├Âffneten mir die Augen f├╝r neue Wege. Zuerst waren es unkoordinierte und ziellos gestreute Aktivit├Ąten, bis sich das Chaos langsam ordnete. Ich fand eine gangbare Richtung, die mich letztlich zu meiner eigenen neuen Perspektive f├╝hrte und das „X“ zu einem klaren Ziel wandelte. +++ Liebe Silvia, der Weg der Ver├Ąnderung ist steinig, gespickt mit vielen – Herausforderungen – und vor allem Erwartungen. Doch so gro├č letztere auch bei mir gewesen sein m├Âgen, so erstaunlich ist gleicherma├čen das, was in den vergangenen f├╝nf Monaten entstanden ist. Ein gro├čes Umdenken, neue Sichtweisen und schlie├člich neue M├Âglichkeiten und Perspektiven, die ich noch vor nicht allzu langer Zeit als v├Âllig irrsinnig abgetan h├Ątte. In diesem Sinne kann ich aus vollem Herzen sagen: Meine Erwartungen sind ├╝bertroffen worden. Du hast im Vorfeld erkl├Ąrt, es geht um eine Ausbildung zum ganzheitlichen Coach, jedoch ging es zum gr├Â├čten Teil um die Entwicklung meiner Pers├Ânlichkeit. Einen gro├čen Anteil daran hatten unsere tiefgr├╝ndigen, kontroversen Gespr├Ąche, auf die nicht nur ich mich, sondern auch Du Dich einlassen durftest. So entstand eine vertrauensvolle, offene – und nicht selten humorvolle – Atmosph├Ąre, welche die Basis f├╝r neue Ideen bildete. Auch mir fiel es nicht immer leicht die andere Meinung zu akzeptieren. Nat├╝rlich freue ich mich sehr dar├╝ber, dass Du dabei auch einiges von mir mitnehmen konntest. Deine nat├╝rliche Art und die Offenheit f├╝r meine Problematiken, sowie andererseits die Tatsache, dass auch Du gezeigt hast, dass Du ein Mensch bist, bei dem nicht jeder Tag gleich ist, waren ein wichtiger Bestandteil f├╝r den Erfolg der Ausbildung. So haben Gespr├Ąche in solchen Situationen zu mehr gegenseitigem Verst├Ąndnis und Toleranz gef├╝hrt. Ohne ├╝berm├Ą├čig viel preis zu geben bist Du in der Lage eine Distanz zwischen Ausbilder und Sch├╝ler abzubauen, die Dich andererseits eher unnahbar wirken lie├če. Darin sehe ich eine gro├če St├Ąrke. Es geschieht nicht durch Zufall im Leben, so auch nicht die Tatsache, dass Du mich ausgebildet hast. Der Ringordner ist randvoll – was ich zu Anfang nicht f├╝r m├Âglich gehalten h├Ątte und Du hast eine schwierige Aufgabe bravour├Âs gemeistert. Richtig: f├╝r Dich war ich nicht schwierig, sondern eine Herausforderung. Ich w├╝nsche Dir noch viele interessante Herausforderungen an denen Du weiter wachsen kannst. +++ Anmerkung von Perspektive X: Ja, es war eine spannende und lehrreiche Zeit. ­čÖé